Nicht absolut winterharte Pflanzen sollten jetzt vor Schnee, Wind und Kälte geschützt werden. Sie brauchen eine Laubpackung, damit die empfindlichen Wurzeln geschützt werden. Zu diesem Zwecke kann man Draht um die Pflanzen herum stellen und mit Laub aufschütten.

An Beetrosen sollte Erde angehäufelt werden, um die knapp unter der Erde sitzende Veredelungsstellezun schützen. Hochstammrosen könnten in eine Papiertüte eingepackt oder mit Vlies umwickelt werden. Windempfindliche Pflanzen wie Heide oder japanische Azalee können durch Fichtenreisig oder Bastmatten gut geschützt werden. Die dünnen Zweige werden leicht auf die Pflanzen gelegt und um sie herum in die Erde gesteckt, so dass der Wind gut abgeschirmt wird.

Koniferen und andere immergrüne Pflanzen müssen im Winter vor allem vor dem Austrocknen geschützt und während frostfreier Perioden gut gewässert werden, denn bei Sonnenschein verdunsten die Nadeln Wasser. In der Folge trocknet die Pflanze leicht aus.

   

Verwendung von Cookies

   
© Eifelwebs Webdesign