Winterharte Kübelpflanzen geben Balkon und Terrasse auch in der kalten Jahreszeit Farbe. Besonders gefragt sind immergrüne Kübelpflanzen wie Ilex, Zwerg-Rhododendron oder Kissenwacholder Besonders Kriechspindel (Euonymus fortunei), Goldliguster (Ligustrum ovalifolium 'Aureum') und viele Efeu-Sorten bringen mit gelb- oder weißbunten Blättern Farbe auf die Terrasse.

Markant wirken streng geschnittene oder in Form gezogene Gehölze wie etwa Kugeln aus Buchsbaum, Eibenspiralen oder Efeukronen. Bis weit in den Winter hinein leuchten Feuerdorn, Liebesperlenstrauch und Perückenstrauch mit ihren bunten oder fedrigen Früchten in den Kübeln. Ist ihre Farbe verblasst, sorgen Winter- und Vorfrühlingsblüher für Leben auf Balkon und Terrasse. Rosa Winterschneeball (Viburnum bodnantense 'Dawn'), Winterjasmin, Winterkirsche (Prunus subhirtella 'Autumnalis)' und Mahonien verbreiten Frühlingsgefühle mit zarten rosaweißen und gelben Blüten. Töpfe mit Christrosen, Schneeglöckchen, Krokussen, Botanischen Tulpen oder frühen

Narzissen sorgen zusätzlich für angenehme Farbtupfer. Die Pflanzen brauchen in den Wintermonaten zwar wenig Pflege, jedoch sollte während frostfreier Phasen das Gießen nicht vergessen werden. Vor allem die Immergrünen leiden im Kübel rasch unter Trockenheit. Auch auf Staunässe sollte vermieden werden. Sie kann zum Beispiel entstehen, wenn Schmelzwasser auf dem Kübel steht, das gefrorene Kübelinnere aber das Ablaufen des Wassers verhindert.

   

Verwendung von Cookies

   
© Eifelwebs Webdesign